Werden Sie auch regelmäßig mit folgenden Fragen konfrontiert?

  • Wie relevant ist New Work für mein Unternehmen?
  • Welche Rolle spielt AI in der zukünftigen Arbeitswelt?
  • Wie wichtig ist der Purpose für unseren Unternehmenserfolg?
  • Welches Mindset brauchen wir, um innovativ zu sein/bleiben?
  • Ist Home-Office für uns dauerhaft eine gute Lösung?
  • Müssen wir in allen Niederlassungen die gleiche Unternehmenskultur leben?

Auf diese und ähnliche Zukunftsfragen gibt es keine (einfache) Antwort. Es gibt wahrscheinliche und weniger wahrscheinliche Szenarien.

Widmen wir uns doch mal der Frage:
Ist Home-Office für uns dauerhaft eine gute Lösung?

Natürlich kann ich es mir einfach machen und auf ein Zitat zurückgreifen, das aussagt, was ich hören will. Das Zitat stammt im besten Fall von einer Wirtschaftsgröße oder einem Bestseller-Autor.

“Wir wollen Performance statt Präsenz und volle Flexibilität. So sieht unser Plan für fluides Arbeiten nach der Krise aus.”
Hannes Ametsreiter, Geschäftsführer Vodafone

Wie und warum der Autor zu dieser Äußerung kam, wissen wir nicht, aber die Aussage klingt gut, modern, innovativ, schlau. Sie werden übrigens zu jedem Ihrer Wunschszenarien ein mehr oder weniger passendes Zitat finden, das gut, modern, innovativ und schlau klingt.

Erst, wenn Sie alle Einflussfaktoren kennen, können Sie die für Sie richtige Entscheidung treffen.

Jetzt nehmen wir aber einmal an, Sie hätten ein ernsthaftes Interesse an einer realitätsnahen, für Sie passende Antwort. Oder besser, Interesse an einer Daten basierenden, individuellen Grundlage, um selbst die Entscheidung treffen zu können. Es könnte ja durchaus sein, dass Ihr Unternehmenserfolg davon abhängt, oder Sie im Falle einer Entscheidung für das Home-Office einen sechsstelligen Betrag (technische Umrüstung, juristische Beratung, Mehraufwand durch Einführung weiterer notwendiger Prozesse, etc.) in die Hand nehmen müssen. Dann wären Sie gut beraten, dieses Thema aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten:

  • Psychologie mit ihrer Sichtweise des Individuums auf das Ganze;
  • Soziologie mit der Einsortierung der Unternehmen in den gesellschaftlichen Kontext;
  • Kommunikationswissenschaft als Bindeglied zwischen Unternehmen, Mitarbeitenden und den umgebenden Einflussfaktoren;
  • Erziehungswissenschaft, um die notwendigen Entwicklungen zu benennen und zu begleiten;
  • Zukunftsforschung, um das Umfeld zu erkennen und vorzubereiten;
  • Marketing als ganzheitliche Unternehmenskategorie nach innen und außen.

Die Auswertung dieser Perspektiven und Zusammenführung mit Ihren Organisationszielen wäre die perfekte Grundlage, um eine Entscheidung zu treffen. Kombiniert mit Ihrem internen Wissen, Ihrer Erfahrung und Ihrer Intuition kämen Sie zu einer Lösung, die genau zu Ihnen passt, und Sie unschlagbar macht.

Wir machen aus dem Wäre ein IST. Wir bieten Ihnen die Grundlage, um Entscheidung zu treffen, die genau für Sie die passenden sind, und die Sie vertreten können – gegenüber sich selbst und Ihren Mitarbeitenden und Kolleg*Innen und ihrem Vorgesetzten.

Am Ende ist eine starke Arbeitgebermarke nichts anderes als das Ergebnis kluger und mutiger Entscheidungen.

Bereit für kluge Entscheidungen?

„Am Markt gibt es zweierlei: Agenturen, die mit sehr hemdsärmeligen Methoden an Fragestellungen herangehen und die komplexen Sachverhalte im Employer Branding verkürzt behandeln. Und Beratungen, die sehr akademische, organisationstheoretische Ansätze mitbringen, die nur schwer in die Praxis überführbar sind.

VonVorteil hat mich durch eine pragmatische Art überzeugt, die dennoch die Grundlage nicht außer Acht lässt. VonVorteil lernt die Kunden intensiv kennen und hilft dann individuell auf den richtigen Weg.

Dies ist aus meiner Sicht die richtige Symbiose zwischen Wissenschaft, Datenanalyse und Praxisbezug, was eine seriöse und zeitgemäße Beratung ausmacht.“