Emphatische Arbeitgeber vermitteln jetzt Vertrauen und Sicherheit

Der Chef eines Büros für Immobiliengutachten in Berlin hat für seine MitarbeiterInnen unter anderem Handtücher in verschiedenen Farben gekauft – für jeden ein eigenes Handtuch. Das macht nun Händewaschen sicherer. Eine beeindruckende Geste, die Vertrauen schafft. Ein Zeichen von Empathie.

Es ist die Zeit von großer Verunsicherung. Unser soziales Leben ändert sich fast täglich. Führungskräfte sind gut beraten, jetzt Orientierung zu schaffen, Sicherheit zu geben, Fragen zu beantworten. Was bedeutet die Corona-Pandemie konkret für unser Unternehmen? Welche Folgen hat das für jeden einzelnen Mitarbeiter? Wie wollen wir gemeinsam auf die Herausforderungen reagieren? Auch das ist Employer Branding.

Dabei muss die Unternehmensleitung nicht alle Antworten selbst parat haben. Gemeinsam darüber reden und Lösungen finden, holt jeden MitarbeiterIn bei seinen persönlichen Sorgen ab und schafft eine Atmosphäre von Zuversicht und Orientierung. Themen nicht anzusprechen und auf die lange Bank zu schieben, erzeugt eher Verunsicherung und Angst. Ist Kurzarbeit eine Option? Wie organisieren wir Home-Office? Können Kinder mit ins Büro gebracht und dort betreut werden? Wie steht es um die Hygiene im Büro und wie können alle daran mitwirken, dass das Risiko einer Ansteckung minimiert wird?

Werden Sie als Führungskraft proaktiv. Schaffen Sie in Zeiten der Unsicherheit Orientierung. Ihre Mitarbeiter werden es Ihnen mit Loyalität danke. Der Immobiliengutachter aus Berlin hat jedenfalls sehr stolz von seinem Chef erzählt.

Bleiben Sie gesund.